Veranstaltungstipps für Dortmund

Besondere Termine

Yippiiieh. Mitte Februar und eine Rutsche Frühling steht bevor - Daumen gedrückt, dass die Wetterfrösche Recht behalten. Wir wünschen eine schöne Woche und sagen: Viel Spaß in der Stadt!

 

 

[Dies ist Werbung, da wir verlinken, benennen und erwähnen -  ist aber unbezahlte Werbung.

 

01. Wer ist schon perfekt?!

Und darum offeriert der Rekorder II  Yoga-Klassen  getreu des Mottos Unperfekt Yoga. Für Anfänger, Fortgeschrittene und alle Interessierten. In den Kursen erhältst Du Fun Facts und Einblicke in die Yoga-Philosophie. Am Dienstag (12.2.) findet bereits der zweite Termin statt, in dem es um Kreativität geht. In den kommenden Wochen folgen: Termin 3 - Willenskraft und Termin 4 - Akzeptanz. Der Rekorder II sagt "Yoga ist ein Lifestyle. Probier's aus!" Warum nicht?! Los geht's um 18:30 Uhr, der Kurstag kostet 5 € und geht 90 Minuten.

 

02. #HowSheDidIt

Du bist Gründerin? Dann setz' Dich am Dientsag (12.2.) Abend in die Bahn oder zieh' mit Deinen vier Rädern auf die Autobahn nach Essen, denn die Female Founders Ruhr möchten mit Dir die neue Community Female Founders Ruhr starten. Mit Female Founders Ruhr möchten Janna Prager (Mitgründerin des Impact Hub Ruhr), Carmen Radeck (Journalistin, Autorin und leidenschaftliche Aktivistin für die Gründerszene RuhrGründerinnen im Ruhrgebiet) und
Ulrike Trenz (ebenfalls Mitgründerin des Impact Hub Ruhr) besser vernetzen und angehenden Female Entrepreneurs eine Anlaufstelle schaffen, sich inspirieren zu lassen und von den Erfahrungen anderer Unternehmerinnen zu lernen. Der Pott hält zusammen - das ist spitzenmäßig!
Nach dem gelungenen Auftakt im November mit 50 Teilnehmerinnen planen die Female Founders nun die zweite Runde. Es wird wieder spannende Gespräche geben und tolle Gründerinnen, die ihre Erfahrungen teilen. Los geht's im ImpactHub Ruhr, unweit des HBF Essen um 18:30 Uhr.

 

 

03. Auf los geht's los!

Das Westermanns DELI öffnet seine Türen im Kaiserstraßenviertel (Kaiserstraße 24) und feiert Eröffnungswoche (12.2. - 16.2.). Wir sind gespannt und freuen uns auf feine Leckereien. Wir haben schon mal einen Blick auf die Karte geworfen und sie verspricht eine wohl durchdachte Auswahl, feine Gerichte inklusive Mittagskarte, versehen mit dem extra Pfiff. Gespannt sind wir auch auf Eure Eindrücke, schreibt uns, was Euch besonders gefällt.

 

 

04. Schwarz/Gelb

Der BVB spielt am Mittwoch (13.2.) das Achtelfinale gegen die Tottenham Hotspurs. Das Hinspiel findet drüben statt, gucken schreien mitfiebern kannst Du aber hier im Strobels. Auf bis zu zwölf Grossbildschirmen und einer Großleinwand (je nach Wetterlage) kannst Du Dir ein paar Bierchen genehmigen und dem Ball folgen. Da es noch noch etwas kühler ist, wird das Zelt natürlich auch beheizt. Auf geht's!

 

05. Rosa-roter-Tag

Valentinstag. Egal, ob Du ihn feierst oder auch nicht, lass es Dir gut gehen! Zum Beispiel bei gute Laune bringenden Sonnenstrahlen im Eislädchen und einer Kugel Tonka-Eis (ab 11:30 Uhr), im Kimbap Spot Pop Up auf der Rheinischen Straße bei knalligen Rollen auf Pflanzenbasis (ab 16 Uhr) oder live mit den Räubern im Theater im Depot (20 Uhr).

 

 

06. House & Techno

Nachdem das JunkYard mit Johannes Brecht das Jahr 2018 stilvoll abgeschlossen hat, starten Team und Location auch das neue Jahr mit einem guten alten Bekannten der Szene. Format:B ist auf der Kind der Nacht-Party am Samstag (16.2.) zu Gast, außerdem Chris di Perri und P.A.C.O.. Die Party beginnt um 23 Uhr. Zur Ticketline geht's hier entlang: https://junkyard.ticket.io/8qff329l/

 

 

07. Grünistgrünistgrünist...grün

Die Wetterfrösche sagen für das Wochenende Sonne satt vorher. Warum also nicht die Gunst der Stunde nutzen und Dortmunds grüne Oasen unsicher machen? Mit dem Kumpel eine Runde durch den Rombergpark joggen, mit dem Rad am Kanal entlang, mit den Kiddies ab auf'n Spielplatz, mit der Kamera in den Westfalenpark, mit nem guten Buch in den Westpark....

 

 

08. Sonntag ist Kinotag

Für alle, die ihrer sonntäglichen Tradiotion treu bleiben wollen und sonntags in Kino wandern: Wie wär's mit "Die Frau des Nobelpreisträgers"? Läuft am Sonntag (17.2.) in der Schauburg, 18:30 Uhr, Ticket 8 €.

Joan (gespielt von Glenn Close) und Joe Castleman sind seit fast 40 Jahren verheiratet. Joe gefällt sich als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Er genießt in vollen Zügen die Aufmerksamkeit, die ihm zu Teil wird, diverse Affären inklusive. Seine Frau Joan scheint dabei mit viel Charme, einem scharfen Sinn für Humor und intelligenter Diplomatie die perfekte Unterstützung im Hintergrund. Als Joe für sein literarisches Oeuvre mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden soll, reisen sie gemeinsam nach Schweden. Begleitet werden sie dabei von ihrem Sohn David - selbst angehender Schriftsteller ohne Vaters Segen. Zwischen hochoffiziellen Empfängen, Ehrfurchtsgebaren und Damenprogramm werden die Risse der Ehe sichtbar und eine unruhige Unzufriedenheit beginnt durch Joans stoische Fassade zu brechen. Zu allem Überfluss werden die Castlemans auch noch von Journalist und Möchtegern-Biograph Nathaniel Bone (Christian Slater) verfolgt, der unnachgiebig versucht, ein dunkles Geheimnis aufzudecken.