Bude 116 einhalb

BUDE 116 einhalb

Heimatpottential am Inselbüdchen

Weißte noch damals, als Du Dich mit schwitzigen Händen, dem Markstück sicher in der Tasche, alleine auf die Abenteuerreise durch Dein Viertel begeben hast? Auf wichtiger Mission für die Eltern oder einfach Dich selbst, um das Taschengeld auf den Kopf hauen. Mit ihrer BUDE 116 einhalb haben Corinna und Nico einen Ort der freudigen Erinnerung und Herzlichkeit, mit einer guten Portion Pottpatriotismus geschaffen. Das Pärchen hat viel Arbeit, Schweiß und Liebe investiert und die olle Inselbude so richtig schick herausgeputzt. Ganz kohlrabenschwarz ist sie nun, zumindest von außen. Durch die originalbelassenen Glasbausteine dringt nach nach Einbruch der Dunkelheit warmes Licht aus der gemütlichen Stube. Der Mix aus Ruhrgebietstradition und hippem Charme zieht Dich runter von der Couch, hin zu Deiner neuen Stammbude. 

 

Corinna ist jedes mal ganz kribbelig, wenn sie das große Schankfenster öffnet. Bereits zwei Jahre vor Eröffnung wurden sie und ihr Mann Nico auf das Büdchen an der Saarlandstraße aufmerksam. Einzigartiger Baustil, stilechte Insellage - diese  Backsteinwände hatten förmlich noch die Luft goldener Kohlenpott-Zeiten geatmet. Ganz oder gar nicht – für Corinna war es diese Bude oder keine. Über viele Ecken und mit einer Engelsgeduld sicherte sich das Paar die Mietübernahme. Super, denn die zwei und ihre Bude sind eine tolle Bereicherung für das Viertel.

 

Kioskkrams wirst Du an der BUDE 116 einhalb dann aber nicht finden, Corinna und Nico haben sich auf Bier spezialisiert. Aber nicht das typische Budenbier - wo denkst Du hin. Hier gibt's lecker Bergmannbier vom Fass oder eiskalt aus der Flasche. Dazu noch ein paar Knabbereien und der gemeine Dortmunder ist glücklich. Jede Woche gibt es außerdem ein wechselndes Craftbier - ausgewählt von Dortmunder Biergrößen. Eins ist klar, hier geht es um Geselligkeit, Gemütlichkeit und Genießertum. Halt an in Deiner Hektik, genieß Deinen Feierabend an der Bude. Deine Brotzeit kannst Du selbst mitbringen. Verpflegung gibt es hier nur alle paar Wochen, im Rahmen von Veranstaltungsspecials. 

Außerdem

Die BUDE 116 einhalb ist keine Kneipe. An den langen Stehtischen kannst Du laue Abende mit Himmelpanorama und an der frischen Luft genießen. Auf der Saarlandstraße ist immer was los - so viel, da wird die heimische Glotze fast überflüssig. Dem geschäftigen Treiben ganz entspannt mit der Hand am Glas zu folgen hat schon fast etwas Meditatives. In den kalten Monaten kannst Du Dich dann entweder in die gemütliche Stube verziehen oder Dich von Heizpilz und Glühbier außen und innen aufwärmen lassen. 

zurueck zur letzten Seite

Kontakt

BUDE 116 einhalb

Saarlandstraße 116 1/2

44139 Dortmund

023184160773

Facebookseite

co.na@bude116einhalb.de

Öffnungszeiten

Täglich 16 - 22 Uhr

Last call: 21.30 Uhr

Für Kinder

Mit der Renovierung der Bude bekamen auch die beiden Spielplatz-Schaukelpferde der Insel einen neuen Look. Die beiden wackelnden Rappen warten nur auf beherzte kleine Reiter, die sie in ihr nächstes Abenteuer tragen können.

Tipp

Corinna hat große Pläne. Check immer wieder bei uns und der BUDE 116 einhalb, was die Woche so ansteht. Freu Dich auf Verkostungen, Lesungen, Wohnzimmerkonzerte und vieles mehr. Die BUDE 116 einhalb arbeitet eng mit bekannten Dortmunder Partnern zusammen - alle paar Wochen finden Biertastings mit den Biersommeliers Deines Vertrauens statt. Was auf die Gabel gibt es auch - zur großen Eröffnung gab's kulinarische Unterstützung vom Olafs - es folgen weitere Verkostungsspecials. Tolle Überraschungen gibt es dann auch in der Vorweihnachtszeit. Mit tollen Aktionen und einem Wintermarkt an der Bude. Infos zu anstehenden Veranstaltungen findest Du hier, bei uns oder am schwarzen Brett der Bude.