August Krämer Kornbrennerei

August Krämer Kornbrennerei

  • Kornbrennerei Dortmund

  • Dortmund ahoi Krämer Kornbrennerei

  • Dortmund ahoi Kornbrennerei Kohle

Bester aller Tipps – August mit dem Schlips

Wir sind schockverliebt! In die Krämers und ihre Kornbrennerei. Wir haben lange mit Felix Krämer, der 5. Generation der Krämers zusammengesessen und über die Vergangenheit, dem Jetzt und der Zukunft der Brennerei am Schwanenwall gesprochen. Über die Zubereitung der Schnäpse, Likörchen und großartigen Pralinen. Dabei umgab uns stetig der Duft nach Beeren, Kräuterextrakten, Schokolade und Alkohol. Herrlich! Hier wird alles noch von Hand, ganz ohne Maschinen, selber hergestellt. Vom Destillieren, Extrahieren, Abschmecken und Ausmischen bis hin zur Abfüllung und Etikettierung geht jeder einzelne Liter und jede einzelne Flasche durch die Hände der Krämers und ihrem Team. Und das war schon immer so. Werfen wir einen Blick auf die Geschichte:

"Die Rezepturen der Kräutermischungen hat sich mein Urur-Großvater vermutlich in einem Kloster in der Nähe von Dortmund erklären lassen und diese dann für seine Liköre benutzt." Und genau diese Rezepturen und die teilweise über 150 Jahre alten Verfahren nutzen sie auch heute noch, achten und wahren sie. Denn dies ist der Garant für den unverwechselbaren Geschmack. Und der ist einfach gut. Zum Beispiel der August mit dem Schlips. Dieser hat den Firmenvater August Krämer damals berühmt gemacht. Er wurde vor über 150 Jahren als "Krämer's Magen-Likör" in Apotheken und Drogerien verkauft. Mit Rezeptfahne auf der früher die Dosieranleitung: "Alle 2 Stunden einen Esslöffel voll zu nehmen" stand. Die Kunden bestellten schon damals mit den Worten: "Giv me eenen von August sinen, aber den mit den Schlips!" So erhielt der Likör zunächst den Beinamen bevor er später in "August mit dem Schlips" umbenannt wurde. Es folgten Schnäpse und Liköre wie der Dortmunder Tropfen, der Liebestrank oder der Dortmunder Doppel Wacholder.

Und jetzt? Gerade begeistert uns besonders der Krämer Gin. Soda dabei und am besten eine Amalfie-Zitrone - so der Tipp von Felix. Stimmt! Ist mal was anderes, als immer Tonicwater. Felix bringt neuen Schwung in die Brennerei, bewahrt aber alte Traditionen. "Auch wir müssen mit der Zeit gehen", erzählt er uns und stellt uns begeistert seinen Onlineshop vor, lässt uns von den Schokoladenpralinen kosten und erzählt uns von den Plänen in den Krämergebäuden am Schwanenwall.

Da sind wir dann in der Zukunft. In der die alten Rezepturen und Verfahren bewahrt werden. "Mehr als die Chargen, die wir gerade produzieren, möchten wir gar nicht machen," erklärt Felix uns. Denn das würde irgendwann auf Kosten des Geschmacks gehen und wäre nicht im Sinne unsere Manufaktur. In der aber trotzdem neue Konzepte gesponnen werden und Ideen erarbeitet. Großartig. Wir sind gerne dabei, denn wir bleiben dabei: Die Krämers sind zum Verlieben.

Außerdem

2004 gesellte sich zu den Brennerei-Produkten noch die Schokolaterie. Ins Leben gerufen von Carmen Krämer, Felix Mutter. Köstliche Pralinen nicht gefüllt, sondern mit einem Hauch hauseigener Schnäpse zubereitet, machen die Praline zu einem wirklichen Schmaus. Wir durften eine der Trüffelpralinen, die "Dortmunder Kohle" probieren. Aus feiner Zartbitterschokolade, Karamell und Sahne ohne künstliche Aromen und Konservierungsstoffe und mit einem Hauch "August mit dem Schlips".

Aktuelle Veranstaltungen der August Krämer Kornbrennerei Dortmund

zurueck zur letzten Seite

Kontakt

Aug. Krämer Kornbrennerei GmbH

Schwanenwall 31

44135 Dortmund


info@august-kraemer.de

www.august-kraemer.de

Tel.: 0231 527777

Öffnungszeiten

Mi. - Fr.: 9 - 17 Uhr

Nov. und Dez.: Mo. - Sa. 9 bis 17 Uhr

 

 

Für Kinder

Keine Angaben

Tipp

Du solltest unbedingt mal eine Besichtigung der Werkstätten mit Verkostung machen.