Zum Hauptinhalt springen
Facebook
Instagram
Shop

lecker & lokal: Bunte und vitaminreiche Mangold-Spaghetti

|   Wir empfehlen

Für Julia lautet die Devise: Nudeln gehen immer! So kombiniert unsere Gast-Autorin in der neuen Ausgabe von „lecker & lokal“ Mangold natürlich mit Spaghetti. Wir haben für Euch das Rezept, einen Gutscheincode für die Marktschwärmer und Tipps, wo Ihr in der Region frischen Mangold bekommt!

Die Schwärmerei in Dortmund betreibe ich nun im vierten Jahr und seitdem gehört Mangold für mich zum Spätsommer dazu wie Eis in den Sommer. Dass das Gemüse nicht nur gesund, sondern auch noch in voller (Neon-)Farbenpracht daherkommt, bereitet der ganzen Familie besonders viel Spaß beim Kochen: „Mama das Gemüse ist ja ganz pink, das ist bestimmt lecker.“

Bunt und voller Vitamine

Wie praktisch, dass im Mangold – der übrigens zur Roten Bete gehört – viele wichtige Vitamine und entzündungshemmende Nährstoffe stecken. Zudem kann er in unserer Region angebaut werden. So sparen wir uns lange Transportwege und können uns ganz einfach ein gesundes, nachhaltiges Gericht zaubern.

   

Wer hier schreibt...
Ich heiße Julia Welkoborsky, bin 32 und Ur-Dortmunderin. Geboren in der Innenstadt und aufgewachsen in Lütgendortmund bin ich fürs Studium (Wirtschaftsrecht mit dem Schwerpunkt Marketing) kurz nach Köln – und dann wieder zurück. Ich habe großes Interesse an nachhaltigen Lebensmitteln, engagiere mich schon seit Jahren im Nutztierschutz, organisiere zur Zeit die Marktschwärmer in Dortmund – und bin für diese Themen nun Gast-Autorin bei DORTMUNDahoi. Mein absolutes Leibgericht sind übrigens Spaghetti aglio e olio.

   

Am liebsten beziehe ich das Gemüse über die Demeter-Werkhof-Gärtnerei. Das Projekt ist gemeinnützig und schafft viele integrative Arbeitsplätze. Der dazu gehörige Hofladen in Grevel hat dienstags und freitags jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Einkaufen kann man das Gemüse der Gärtnerei natürlich auch auf dem wunderschönen Dortmunder Wochenmarkt mittwochs und samstags in der City sowie in den Marktschwärmereien in der Innenstadt und im Westpark.

Das macht die Werkhof-Gärtnerei aus:

Bereits seit Anfang der achtziger Jahre wird in der Werkhof-Gärtnerei im Ortsteil Grevel nach Demeter-Richtlinien biologisch-dynamischer Gemüseanbau betrieben. Neben dem selbstverständlichen Verzicht auf chemisch-synthetische Düngemittel und Pestizide berücksichtigt der/die Demeter-Gärtner*in die irdischen und kosmischen Lebenszusammenhänge. Ausgewählte Aussaattage und Saatgut, eigene Jungpflanzenproduktion, Kompostarbeit, Bodenerhaltung und Bodenverbesserungsmaßnahmen, die Anwendung der biologisch-dynamischen Präparate (auch zur Unterstützung der Pflanzengesundheit) und schonende Bodenbearbeitung sind Merkmale der Demeter-Richtlinen.

Die Gärtnerei ist ein Teil der Werkhof gGmbH, welche viele spannende Projekte fördert und initiiert. Aktuell werden in eigener Schreinerei beispielsweise barrierearme Hochbeete gefertigt, welche sich mit dem Rollstuhl unterfahren lassen.

   

Werkhof-Gärtnerei
Werzenkamp 30
44329 Dortmund

https://werkhof-diegaertnerei.de

Vertrieb über:

  • Marktschwärmer Dortmund-Mitte; -Huckarde
  • Hofladen: Di. und Fr. 10 - 18 Uhr
  • Abokiste Dortmund

   

Wer mich kennt, der weiß schon, dass ich zu (fast) allem sehr gern Spaghetti esse. Eine milde Mangoldsauce eignet sich hervorragend als Pasta-Begleiter und ist auch bei Kindern bereits im Kleinkindalter sehr beliebt. 

Mein Rezept für den regionalen Spätsommer-Klassiker Mangold-Spaghetti: 

Zutaten für 4 Portionen: 

  • 1 Zwiebel
  • 500 Gramm bunten Mangold (1 kleine Staude)
  • 500 Gramm Kirschtomaten 
  • 1 Prise Salz
  • 1EL Olivenöl 
  • 2TL Currypulver (mild)
  • 50ml Gemüsebrühe (klassisch)
  • 100 Gramm Crème fraîche
  • 1 Prise Pfeffer
  • 300 Gramm Spaghetti

   

Sichert Euch den Gutscheincode!
Wer bei den Marktschwärmern für mindestens 20 Euro bestellt und den Gutscheincode "AHOIFUENF" eingibt, bekommt 5 Euro geschenkt. Mit jedem Account kann der Code nur einmal verwendet werden. Er ist auf insgesamt 50 Einlösungen beschränkt und gilt bis zum 1. März 2022. Macht mit, sichert Euch leckere Produkte aus der Region und spart auch noch dabei!

   

Zubereitung: 

  • Als erstes die Zwiebel schälen und fein würfeln. Wer es milder mag nimmt eine Schalotte. Die Zwiebelwürfel in ausreichend Öl bei mittlerer Hitze anbraten, Curry darüberstreuen und dünsten lassen.
  • Anschließend Mangold waschen, holzige Strünke entfernen, die übrigen, sowie die Blätter klein schneiden und den Zwiebeln in der Pfanne beimengen.
  • Wer mag, fügt jetzt noch Kirschtomaten hinzu (oder die vielfältigen historischen Tomaten der Werkhof-Gärtnerei).
  • Crème fraîche und die Gemüsebrühe zugeben, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das Gemüse für etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen.
  • Die Spaghetti nach Packungsanleitung in Salzwasser al dente kochen.
  • Dann einen Esslöffel Nudelwasser in die Sauce mengen. Im Anschluss die Nudeln abgießen und mit der Sauce vermengen und servieren.

Tipps:

  • Crème fraîche lässt sich wunderbar durch eine vegane Alternative ersetzen.
  • Beim Aroma der heimischen Tomaten lässt sich ganz besonders ein Unterschied zu konventionellen, weit gereisten aus dem Supermarkt feststellen – sowohl beim ökologischen Fußabdruck als auch geschmacklich.
  • Das schmeckt auch schon den Kleinsten. Meine Tochter hat den Geschmack von Mangold bereits mit einem Jahr geliebt.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und freue mich schon darauf, das nächste saisonale Rezept mit Euch zu teilen!

Eure Julia

  

Weitere Rezepte
In der ersten Ausgabe dieser Rubrik hatte ich Euch zwei leckere Spargel-Rezepte präsentiert, die Ihr hier nachschauen könnt. In Folge zwei ging es dann um selbstgemachtes Erdbeereis.

 

alle Geschichten