Zum Hauptinhalt springen
Facebook
Instagram
Shop

Zwei|Mahl|Zeit: Holt Euch lokale Kulinarik nach Hause!

|   Wir empfehlen

Wie wäre es mit einem schönen Dinner zu zweit? Leckeres Essen, passende Getränke, mehrere Gänge… Mit der DORTMUNDahoi-Foodbox "Zwei|Mahl|Zeit" holt Ihr Euch das Restaurant nach Hause. Schenkt Euch selbst ein hervorragendes Mahl und eine wunderbare Zeit für zwei Personen!

Kerzen leuchten, die Teller schön angerichtet, Stoff-Servietten auf dem Schoß, der Bissen auf der Gabel und der Schluck aus den schicken Gläsern erfreut Magen wie Seele gleichermaßen – und mit der Person auf der anderen Seite des Tisches lässt’s sich wunderbar über die Harmonie der Zutaten und das Fest auf der Zunge austauschen. 

Solch kulinarische Ausflüge und erfüllende Momente – ob als Paar, unter Freunden oder mit der Familie – sind derzeit selten. Klar, selbst am Herd zaubern kann nicht jeder, die Gastronomie hat wegen des Lockdowns geschlossen und die Gerichte abzuholen oder liefern zu lassen ist meist kein wirklicher Ersatz. 

Die Lösung? Ihr holt Euch das Restaurant nach Hause – mit allem Zipp und Zapp! 

Macht es Euch nett, richtet den Tisch her, legt passende Musik auf und… Jetzt fehlt nur noch das richtige Dinner zum kulinarischen Erlebnis. 

Daher präsentieren wir Euch voller Stolz die DORTMUNDahoi-Foodbox “Zwei|Mahl|Zeit” – für einen besonderen Genuss-Ausflug in den eigenen vier Wänden. 

Die Box bietet eine handverlesene Kombination von hochwertigen Speisen, Getränken und anderen Produkten aus Dortmund und Umgebung – einfach, aber charmant. Den Inhalt haben lokale Originale frisch und mit viel Liebe her- bzw. zusammengestellt. Ihr unterstützt also Gastronomen und Händler aus der Nachbarschaft – #supportyourlocal. Mit ein paar ganz einfachen Handgriffen könnt Ihr Eurem Dinner zu Hause den letzten Schliff geben und für einen ganz besonderen Kulinarik-Moment sorgen. 

Die Anzahl der Boxen ist auf 30 limitiert. Alle haben den gleichen Inhalt, beim Hauptgang könnt Ihr jedoch aus drei verschiedenen Speisen wählen (vegetarisch und fleischhaltig) – jeweils nur so lange der Vorrat reicht. Alle Hauptgerichte werden frisch zubereitet, gekühlt geliefert und müssen von Euch nur noch vollendet werden. Die Box könnt Ihr Euch am Freitag, 12. Februar 2021, nach Hause liefern lassen oder bei uns abholen. Die Speisen halten sich gekühlt zwei bis drei Tage. 

Hier alle wichtigen Infos im Überblick: 
 

Was ist genau in der DORTMUNDahoi-Foodbox?  

Vorspeise 

200g Austernsaitlinge (mit Rezeptkarte, von Marktschwärmer x Trüffelwerk Recklinghausen) 

1 Laib Bauernbrot (von Bäckerei Fischer am Rathaus


Hauptgang (2 Gerichte Eurer Wahl) 

Thymian-Polenta-Schnitte mit Birnen-Kohlrabi-Gemüse, Noilly-Prat-Sauce und Pastinaken-Chips (vegetarisch, vom Freischütz Waldrestaurant

oder  

“Knödel Tries“ (Kräuter, Pilze, Tomate) mit Blattspinat, Pinienkernen und brauner Butter (vegetarisch, von der Speisekammer)  

oder 

Mit Fenchel gefüllter Rollbraten vom Durocschweinerücken mit Serviettenknödel und Pfeffersauce (mit Fleisch, vom Sissikingkong


Nachspeise 

2x Cheesecake im Glas (von Herr Liebig)  

80g Nussmischung "Luxusleben" (von ettics x FÜLLBAR)  


Getränke 

2x 0,33L-Flasche Kaiserbier (1x Export und 1x Dunkler Bock) (von der Kaiser-Brauerei C. Thomas GmbH)  

1x 0,1L-Flasche Dortmunder Tropfen (von der Aug. Krämer Kornbrennerei)  


weitere Produkte 

1x Blumenüberraschung (von Blumen am Ostpark)  

1x illustrierter Wandkalender "Obst und Gemüse der Saison" (von Gemüse-der-Saison.de

1x weitere Überraschung (die bei Euch weitere Sinne anregt – seid gespannt!)


Wie ist es mit der Haltbarkeit? 

Die Gerichte mit frischen Zutaten werden am Freitag, 12. Februar, für Euch zubereitet und dann vakuumiert. Sie halten sich im Kühlschrank zwei bis drei Tage. Wir empfehlen, sie direkt am Freitag oder am nächsten Tag zu verzehren.   


Was benötige ich sonst noch für Zutaten oder Hilfsmittel? 

Um die Speisen zu erwärmen, benötigt Ihr nichts, das sich in einer normalen Küche nicht finden lässt: Töpfe und Pfannen, etwas Öl, vielleicht einen Schuss Wasser. Mit Gewürzen wie Salz und Pfeffer könnt Ihr ihnen nach Belieben Eure eigene Note verleihen. Kurz: Ihr müsst nichts extra einkaufen. 


Wann und wie kann ich bestellen?  

Ihr könnt Eure Zwei|Mahl|Zeit ab sofort bis Dienstag, 9. Februar, um 22 Uhr bestellen. Klickt hier, um zu unserem Onlineshop zu gelangen. Dort könnt Ihr dann auch Eure zwei Hauptgerichte aus den drei angebotenen Varianten wählen (so lange der Vorrat reicht).  


Wie teuer ist die DORTMUNDahoi-Foodbox und wie kann ich bezahlen? 

Die Zwei|Mahl|Zeit ist für zwei Personen konzipiert und kostet 80,00 Euro inkl. 19% MwSt und Lieferung. In unserem Onlineshop könnt Ihr aus folgenden Zahlungsmöglichkeiten wählen: Kreditkarte, PayPal und Lastschrift. 


Wie komme ich an meine Zwei|Mahl|Zeit?  

Eure Foodbox wird am Freitag, 12. Februar 2021, frisch und individuell für Euch zusammengestellt. Wir liefern sie dann zwischen 15 und 19 Uhr zu Euch nach Hause bzw. zu der von Euch angegebenen Adresse in Dortmund. Da wir die Box nur ungern vor die Tür stellen oder beim Nachbarn abgeben würden, wäre es klasse, wenn Ihr dann zu Hause seid.  

Wer ganz knapp hinter der Stadtgrenze wohnt, kann sich per E-Mail an ahoineovaudecom bei uns melden – bestimmt finden wir gemeinsam eine Lösung.  

Sollte Euch das besser passen, könnt Ihr die Box am Freitag auch zwischen 15 und 18 Uhr bei uns in der Hohenzollernstr. 26, 44135 Dortmund persönlich abholen. Schreibt uns in diesem Fall bis 18 Uhr am Vortag eine kurze E-Mail und bringt dann bitte die Bestellbestätigung mit, die Ihr von uns nach dem Kauf im Onlineshop per E-Mail erhalten habt. 


Wer steckt hinter den Leckereien und Produkten in der Box und was gibt es dazu noch zu wissen? 

Austernsaitlinge – Marktschwärmer Dortmund x Trüffelwerk Recklinghausen  
Bei Marktschwärmer findet Ihr hochwertige Lebensmittel aus unserer Region und könnt sie online bestellen. Das Trüffelwerk Recklinghausen ist einer der Produzenten, die dort vertreten sind. Zur Vorspeise: Der Austernsaitling ist ein bei uns heimischer Pilz. Er liegt unzubereitet in der Box – kurz in Öl angebraten ist er eine einfache und leckere Gaumenfreude. Eine Rezeptkarte liegt bei. 

Bauernbrot – Fischer am Rathaus  
"Wir sind ein Handwerksbetrieb, keine Fabrik", sagt Heiner Fischer, Bäckermeister in der sechsten Generation. Seine Dortmunder Traditionsbäckerei gibt es schon seit 1848 – sie steht für Handwerk aus der guten alten Zeit. Und heute stehen die Kunden vor dem Laden in der Nähe des Alten Markts dafür gerne Schlange. Das frisch gebackene Bauernbrot passt super zu den Austernsaitlingen und rundet das Gericht ab.   

Hauptgericht 1 – Freischütz Waldrestaurant  
Der Freischütz im Schwerter Wald zwischen Dortmund und Schwerte ist seit fast 200 Jahren ein beliebter Einkehr- und Ausflugsort. Die westfälische Cross-Over-Küche des Waldrestaurants setzt auf frische, saisonale Produkte und trägt die Handschrift von Küchendirektor Markus Slebioda. 

Hauptgericht 2 – Speisekammer  
In einem alten Farmhaus in Deusen findet sich die Speisekammer. Sie ist eine Oase der Gastlichkeit: behaglich, bodenständig, rustikal, ehrlich, lässig-entspannt und lebendig. Der Name weckt Erinnerungen an die Speisekammer unserer Kindheit – ein ganz besonderer Ort, fast eine Art Schatzkammer, in der sich Köstlichkeiten nebeneinander reihen. 

Hauptgericht 3 – Sissikingkong  
Das Sissikingkong steht für Experimentierfreude über den eigenen Suppentellerrand hinweg, für möglichst regionale Zutaten, für Tierwohl im Herzen, für eine große Weinauswahl und feine wechselnde Cocktails, für hausgemachte Limonaden und organic Schnapsideen. Und das mitten im Kreuzviertel im ehemaligen Kreuzhof.  

Cheesecake – Herr Liebig
Der Herr Liebig ist ein kleines Café im Herzen des Kreuzviertels. Dort könnt Ihr neben gutem Kaffee auch Frühstück und Bagel, selbstgemachte Kuchen und Torten bekommen. Das Dessert ist der berühmt-berüchtigte Cheesecake, den es im Café in verschiedenen saisonalen Varianten gibt. Er ist fruchtig, frisch und leicht.

Nussmischung – ettics x FÜLLBAR  
Öko ist für ettics x FÜLLBAR Standard. Der Zero-Waste- und Fair-Fashion-Laden sieht es als Aufgabe, Euch eine Alternative zu konventionellem Konsum zu bieten. Von Haferflocken über Bambuszahnbürsten und plastikfreie Kosmetik bis hin zur Blue Jeans – hier findet Ihr alles für den Einstieg in einen nachhaltigen Lebensstil. Die edle Nuss-Frucht-Mischung “Luxusleben” mit königlichen Macadamianüssen, leckeren Paranusskernen, fein-süßen Maulbeeren und knackigen Kokosnussstreifen sorgt als stilvolle Knabberei für besondere Genuss-Momente.  

Bier – Kaiserbrauerei Dortmund  
Die Anfänge der Kaiser-Brauerei aus Dortmund gehen in das Jahr 1819 zurück. Heinrich D. Thomas pachtete ein Grundstück mit Gebäude in Brünninghausen. 2019, also 200 Jahre nach der Gründung und 95 Jahre nach der Schließung, wurde die Brauerei von den Nachfahren der Gründerfamilie zu neuem Leben erweckt – unter dem Namen. „Kaiser-Brauerei C. Thomas GmbH“. Das neue Kaiserbier wird nach altem Vorbild gebraut und ist ein Export mit einem kräftig-malzigen Geschmack. Ebenfalls kräftig ist das Kaiserbier Dunkler Bock, das im ehemaligen Brauereiausschank "Zum Kaiserkrug" über die Theke ging.  

Dortmunder Tropfen – Aug. Krämer Kornbrennerei 
Die Brennerei Krämer ist ein Familienbetrieb in der fünften Generation – direkt in Dortmund. Hier wird alles noch von Hand und ganz ohne Maschinen gemacht. Vom Destillieren, Extrahieren, Abschmecken und Ausmischen bis hin zur Abfüllung und Etikettierung geht jeder einzelne Liter und jede einzelne Flasche durch die Hände der Krämers und die ihres Teams. Der Dortmunder Tropfen ist eine Likörspezialität aus tropischen Früchten, Kräuterextrakten und erlesenem Jamaica Rum.  

Blumenüberraschung – Blumen am Ostpark  
Außen- und Innenbereich von Blumen am Ostpark sind mit viel Liebe zum Detail und einer unglaublich erfrischenden Natürlichkeit gestaltet. Inhaber Dirk kauft für seinen Laden nur Blumen, die er selbst mag – am liebsten saisonal und regional. Für unsere Box hat er eine seiner Lieblingssorten ausgewählt.     

Wandkalender – www.gemuese-der-saison.de  
Oma hätte niemals Erdbeeren im Februar gekauft. “Die schmecken doch nach nichts”, hätte sie gesagt und recht gehabt. Mit dem Saisonkalender bekommt Ihr eine illustrierte Jahresübersicht, wann genau für welches regionales Obst und Gemüse Erntezeit ist – nachhaltig und wunderschön. Auf www.gemuese-der-saison.de gibt es weitere Kalender und Bücher zum Thema sowie viele Produkte mit einem Herz für Gestaltung. 

 

Wir wünschen Euch guten Appetit!

   

Du hast noch offene Fragen?
Dann schreib uns gerne eine E-Mail an ahoineovaudecom – wir werden versuchen, sie zu beantworten.

alle Geschichten