Zum Hauptinhalt springen
Facebook
Instagram

Dortmund.Live: Was Familien beim Stadtfest erwartet

|   Familienzeit

Das hybride Stadtfest Dortmund.Live steht am 12. und 13. Juni an. Dann erwartet Euch 24 Stunden lang ein buntes Programm, das Ihr im Stream und für lau miterleben könnt – und teilweise auch vor Ort. Wir haben für Euch die Programmpunkte rausgesucht, auf die sich Familien freuen können.

Sind Euch schon die großen Plakate von Dortmund.Live an den Straßen aufgefallen? Dabei handelt es sich um das hybride Stadtfest und Kulturfestival von und für Dortmund. Hybrid bedeutet, dass es sowohl digital stattfindet, als auch analog: Die Programmpunkte werden also gestreamt, aber es passiert auch was vor Ort und bei einzelnen Events sind auch Zuschauer zugelassen – je nach Corona-Vorschriften, die derzeit auch noch mal gelockert werden. 

Von Samstag bis Sonntag (12. bis 13. Juni) von 12 bis 12 Uhr gibt es einen 24-Stunden-Livestream mit insgesamt 48 Geschichten aus unserer Stadt. Moderiert wird das Event von Matthias Bongard, der live aus dem Dortmunder U sendet und zu zahlreichen Außenstellen schaltet. Ob Sport, Kultur, Gastro oder Nightlife – das Programm ist so vielfältig wie die Stadt selbst. 

Auch die Familienthemen kommen dabei nicht zu kurz. Was Ihr wann erwarten könnt, haben wir für Euch aufgelistet:  

   

1. Experimente-Show - 12.06. (13:35-14:00 Uhr)

Physik muss nicht bloß ein langweiliges Fach in der Schule sein. Physik kann auch fesseln und spannend sein, besonders wenn es laut wird und knallt. Der Dortmunder Physiker Marcus Weber lädt Euch ein, spannende Experimente aus erster Reihe zu erleben und dabei auch noch etwas zu lernen. Unter dem Namen „Physikanten & Co.“ präsentiert Weber spannende Wissenschaftsshows, die spektakuläre Experimente, verblüffende Effekte und intelligente Comedy vereinen. Bei Dortmund.Live dreht sich alles um das Thema Hochspannung – Ihr dürft also „gespannt“ sein und einschalten!

   

2. Zoobesuch bei den Erdmännchen – 12.06. (14:35-15:00 Uhr)

Alle lieben Erdmännchen – sie sind witzig, quirlig und einfach nur süß. Im Dortmunder Zoo sind sie eine besonders beliebte Attraktion und ihr Gehege wird gerne von Besucher*innen umringt. Bei Dortmund.Live könnt Ihr dabei sein, wenn die wilden Tierchen gefüttert und mit spielerischen Methoden geistig und körperlich gefördert werden. Marcel Stawinoga, Kommunikationsmanager im Dortmunder Zoo, wird dabei die Meute auf Trab halten und etwas aus dem Zoo-Alltag erzählt. Bestimmt erfahrt Ihr dabei auch, welche PR-Kampagne die Erdmännchen zu Weltstars gemacht hat. 

   

3. Nachts im Museum – 12.06. (22:35-23:00 Uhr) 

Ok, zugegeben: Für Kids ist dieses Programm etwas spät, aber es ist ja schließlich Wochenende und wann hat man schon die Gelegenheit, nachts im Museum zu sein? Für alle, die nicht so lange wach bleiben können, gibt es den Beitrag auf der Website auch re-live zu sehen.  

Im Naturmuseum könnt Ihr live miterleben, was zu später Stunde hinter verschlossenen Türen passiert. Zum Beispiel wird dann das 80.000 Liter große Aquarium gereinigt. Das machen aber nicht etwa irgendwelche Scheibenputzer-Fische, sondern Tierpfleger, die in das Rundbecken abtauchen und dafür sorgen, dass die Besucher die darin lebenden Forellen, Aale und Flussbarsche gut sehen können. 

Ein weiteres „Highlight“ ist eine exklusive Taschenlampenführung durch die Ausstellung „Saurier – Erfolgsmodelle der Evolution“. Hier erkundet Ihr zusammen mit dem Ausstellungskurator Jan-Michael Ilger die Exponate von riesigen Schildkröten, Krokodilen, Flugsauriern und natürlich auch Dinosauriern. Ein echtes Muss für kleine und große Fans der Urzeit!

     

Dortmund.Live - 24-Stunden-Livestream
Auch in diesem Jahr werden wieder interessante Menschen unserer Stadt vorgestellt und sehenswerte Orte entdeckt. Was hybride Stadtfest alles zu bieten hat, findet Ihr auf der Dortmund.Live-Website. 

    

4. Zoobesuch bei den Plimploris – 13.06. (0:05-0:30 Uhr)

Plumploris sind kleine Äffchen mit riesigen Augen – sie sehen aus wie ein kleines Kuscheltier, so süß und unschuldig. Das ist auch oft der Grund, weshalb Plumploris, die eigentlich in Südost-Asien leben, geschmuggelt und illegal gehalten werden. Im Dortmunder Zoo leben zwei dieser Primaten: Helene und Flori – sie haben aber nichts mit der Schlagerwelt zu tun. Auch Flori wurde nach Deutschland geschmuggelt, dann beschlagnahmt und hat durch die Vermittlung des Plumploris e.V.  im Dortmunder Zoo ein neues Zuhause gefunden. Seid live dabei, wenn Kommunikationsmanager und erster Vorsitzender des Plumploris e.V., Marcel Stawingoa, die kleinen Tierchen füttert. Dazu erfahrt Ihr noch mehr zu den bewegenden Geschichten von Helene und Flori sowie über den Schutz dieser Tiere.

   

5. Nachts im Labor – 13.06. (2:35-3:00 Uhr)

Was passiert eigentlich nachts im Labor? Am Max-Planck-Institut (MPI) sind sogar zur Schlafenszeit die Supermikroskope im Einsatz und erforschen die menschlichen Muskeln. Bei -190°C werden tausende Bilder einer Muskelfaser aufgenommen und anschließend wie bei einem CT-Scan im Krankenhaus zu einem 3D Bild zusammengesetzt. Das geht nur mit Hilfe der sogenannten „Kryo-Elektronenmikroskope“, deren Technik sogar den Nobelpreis gewonnen hat. Ganz schön abgefahren und innovativ, was da passiert. Ihr könnt mit Dortmund.Live einen Blick in die Labore des Instituts werfen und Euch von Prof. Dr. Stefan Raunser erklären lassen, woran das MPI genau forscht. Wenn das Thema für Eure Kids interessant ist und Ihr sie nicht aus dem Schlaf holen möchtet, wird die Schaltung ins Labor im Nachgang auch online abrufbar sein. 

   

6. Hinter den Kulissen bei der Feuerwehr – 13.06. (8:05-8:30 Uhr)

Schon Grisu, der kleine Drache, wollte immer Feuerwehrmann werden! Das ist auch der große Traum vieler kleiner Stöpsel. Was gibt es da Besseres, als sich am Sonntagmorgen in die Einsatzstelle der Dortmunder Feuerwehr zu schalten? Bei Dortmund.Live könnt Ihr dabei sein und einen Einblick in den Alltag der Feuerwehrmänner bekommen, denn da heißt es „Feuer! Retten, löschen, bergen, schützen“. Dabei lernt Ihr, was bei einem Notruf abgefragt wird, welche Informationen dabei wichtig sind, wie Ihr bei der Feuerwehr mitmachen könnt und was Euch bei der Ausbildung erwartet. 

   

7. Bastelspaß mit Pido von der DEW21 – 13.06. (10:10-10:30 Uhr) 

Pido ist das Maskottchen der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung (DEW) und zeigt Euch eine interessante Bastelei mit dem Element Wasser. Ziel ist es, Wasser alleine bergauf fließen zu lassen. „Wie geht denn das?“, fragt Ihr Euch? Pido kennt die Antwort und zeigt es euch Schritt für Schritt. Kids sollten dabei die Unterstützung der Eltern anfordern, denn es wird knifflig: Gebastelt wird ein „Heronsbrunnen“, der mit Hilfe der physikalischen Gesetzte von Unter- und Überdruck das Unmögliche möglich macht.

alle Geschichten