Zum Hauptinhalt springen
Facebook
Instagram
Shop

Tipps zum Kürbis kaufen und schnitzen

|   Familienzeit

Halloween steht vor der Tür und was darf dabei natürlich nicht fehlen? Die gruseligen Kürbisgesichter, die im Dunkeln erstrahlen. Wir waren beim Hof Mertin auf der Suche nach dem perfekten Kürbis und berichten was es dort zu entdecken gibt und worauf Ihr beim Schnitzen achten solltet.

Gerade wenn‘s draußen kalt und nass wird, ist das Kürbisschnitzen eine schöne Beschäftigung, bei der die ganze Familie zu Hause bei einem warmen Tee mitmachen kann. Dabei sind den Ideen für die Kürbisgesichter keine Grenzen gesetzt: Ob gruselig, lustig oder abstrakt – alles ist möglich!  

Ausflug zum Hof Mertin

Doch bevor wir mit dem Schnitzen loslegen können, benötigen wir dafür erst einmal einen Kürbis. Wir haben das zum Anlass genommen, den Hof Mertin zu besuchen, um dort einmal durch das Kürbis-Sortiment zu stöbern. Hof Mertin ist ein traditioneller Bauernhof im Dortmunder Stadtteil Grevel und bietet Erdbeeren, Himbeeren, Äpfel, Pflaumen sowie Mais und Buschbohnen aus eigenem Anbau an. 

Obst und Gemüse zum Selbstpflücken

Das Besondere hier ist, das sich die Besucher des Hofs das Obst und Gemüse auch selbst direkt von den Feldern pflücken können. Das ist ein schöner Anlass, mit den Kindern rauszufahren und ihnen zu zeigen, wo das Obst herkommt und wie es angebaut wird. 

Viele unterschiedliche Apfelsorten

Besonders beliebt sind neben den Erdbeeren auch die Äpfel – klar, denn die gehören zu der beliebtesten Obstsorte der Deutschen. Auf den Obstplantagen von Hof Mertin gibt es rund 5000 Bäume mit verschiedenen Apfelsorten wie zum Beispiel Boskoop, Gala und Elstsar. So ist für jeden Geschmack und Anlass das Richtige dabei: ob direkt als Snack zum Reinbeißen, zum Backen oder als Saft. Die Besucher werden mit dem Körbchen losgeschickt und können nach Lust und Laune ernten, am Ende wird dann abgewogen und bezahlt. 

   

Hof Mertin
Bönninghauser Str. 5
44329 Dortmund
Telefon: 0231 231236
www.hof-mertin.de
www.facebook.com/FamilieMertin
hwww.instagram.com/hof_mertin

   

Auf ins Maislabyrinth

Ein weiteres Highlight auf dem Hof ist das Maislabyrinth. Das wurde Ende September eröffnet und wird – je nach Wetterlage – vier Wochen lang seine Besucher "in die Irre“"führen. Das Maisfeld ist mehrere Hektar groß und darin befinden sich verschiedene Wege, die für viel Verwirrung, aber auch gleichzeitig Spaß sorgen. 

Festes Schuhwerk ist angesagt! 

Dabei solltet Ihr festes Schuhwerk anziehen und mindestens zwei Stunden einplanen, denn der Weg zum Ziel bzw. Ausgang ist nicht ganz einfach. Kleiner Tipp: Am Eingang gibt es eine Karte – die solltet Ihr euch zur besseren Orientierung abfotografieren. Das Labyrinth ist freitags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet, Erwachsene zahlen 3 Euro und Kinder ab 3 Jahren 2 Euro Eintritt.  

Hofladen mit breitem Sortiment

Wer es nicht so actionreich mag und sein Obst lieber in Schälchen kauft, der wird im Hofladen fündig. Neben dem frischen Obst und Gemüse gibt es hier auch Fruchtaufstriche, Liköre, Eingemachtes, Kekse, Kuchen und Deko wie Zierkürbisse und Kränze aus gebundenen Trockenblumen.  

24-Stunden-Service

Und wenn Euch mal die Milch am Sonntagmorgen ausgeht und Ihr Nachschub braucht, könnt Ihr Euch einfach am Hofautomaten bedienen und gleich noch die Aufbackbrötchen dazu bekommen. Der Automat steht Euch 24 Stunden zur Verfügung und bietet frische und gekühlte Leckereien wie Milch, Eier, Wurst und Co.  

Angebot für die ganze Familie 

Hof Mertin ist echt einen Ausflug wert – nicht zuletzt, weil er sehr kinderfreundlich ausgestattet ist. Direkt am Eingang gibt es eine liebevolle Spielecke für die Kleinen mit Holzpferden und Baustellenfahrzeugen. Es gibt kleine Schubkarren, mit denen die Zwerge einen Bauernhof-Alltag nachspielen können, während Mama nach neuer Deko stöbert und Papa sich am Automaten die Würstchen für den nächsten Grillabend zieht. 

Neben den ganzen Eindrücken haben wie hier auch unsere Kürbisse ergattert und zu Hause losgeschnitzt. Eine kleine Anleitung, was Ihr dafür benötigt und wie es am besten geht, findet Ihr hier:   

Material: 

  • 1 Kürbis nach Wahl in der gewünschten Größe (unter den Kürbissorten eignet sich am besten der Hokkaido-Kürbis) 
  • 1 spitzes, scharfes Messer 
  • 1 Löffel  
  • 1 Stift 

Anleitung: 

  1. Kürbis waschen 
  2. Kürbis öffnen: Hierfür zeichnet Ihr die Form des Deckels vor (zackig oder rund) und schneidet diese mit dem Messer aus. Das Messer etwa 2 cm tief und leicht schräg in die Schale hineinschneiden. Der leicht schräge Schlitzwinkel ist wichtig, damit der Deckel beim Aufsetzen später nicht in den Kürbis hineinfällt. 
  3. Kürbis aushöhlen: Zuerst holt Ihr das lose Fruchtfleisch und die Kerne aus dem Kürbis. Anschließen kratzt ihr das weiche Fruchtfleisch so gut wie möglich mit einem Löffel von innen aus dem Kürbis. Dabei auch hartnäckige Fasern und Kerne entfernen, damit sie nicht gammeln. 
    Tipp: Ob Ihr genug Fruchtfleisch entfernt habt, erkennt Ihr daran, dass Ihr mit einer Taschenlampe von innen nach außen durch die Schale durchleuchten könnt. 
  4. Gesicht zeichnen: Soll euer Kürbis freundlich oder gruselig aussehen? Zeichnet Euch das Gesicht mit einem Stift vor.  
  5. Kürbis schnitzen: Nun schneidet ihr mit der Spitze des Messers entlang der Linien! Besonders gut klappt das mit einem Schnitzmesser, das wie eine lange dünne Säge aussieht. Bei schmalen, filigranen Bereichen besonders vorsichtig arbeiten und diese am besten als erstes entfernen, damit nichts abbricht.  
  6. Kürbis haltbar machen: Es gilt, je trockener ein Kürbis ist, umso weniger anfällig ist er für Schimmelbildung. Deshalb solltet Ihr die Schnittkanten und das Innere des Kürbis mit einem Küchentuch trocken reiben. Wenn ihr den Kürbis von innen mit Essigwasser einsprüht und die Schnittflächen der Augen etc. mit Vaseline versiegelt, hält er deutlich länger!  
  7. Kürbis beleuchten: Stellt eure Kerzen oder Teelichter nicht direkt in den Kürbis, sondern in ein Einweckglas oder Ähnliches. Dann könnt ihr ihn auch bequem draußen hinstellen, ohne dass der Wind die Flamme gleich ausbläst. 

   

Kürbisschnitzen für Kinder im Studio Freischütz
A30.10.21 findet im Blauen Salon vom Sudio Freischütz ein Kürbisschnitzen für Kinder statt. In einem Workshop lernen die Kinder unter Anleitung ihren Kürbis selbst zu schnitzen. Pro Kind kostet die Teilnahme 16,90 Euro. Darin enthalten sind Kürbis, Schitzwerkzeug, Betreuung, Kakao, Wasser, Stockbrot am Lagerfeuer mit Dip (auch die Eltern dürfen naschen), Wackelpudding mit Vanillesoße. Tickets gibt's auf Studio Freischütz.

   

 

alle Geschichten