Zum Hauptinhalt springen
Facebook
Instagram
Shop
zurück

DASA Arbeitswelt Ausstellung Dortmund

Kontakt

DASA
Friedrich-Henkel-Weg 1–25
44149 Dortmund

0231 / 90712645

www.dasa-dortmund.de
www.facebook.com/pages/DASA-Dortmund
www.instagram.com/dasa_dortmund

Öffnungszeiten

Mo.-Fr.: 9 - 17 Uhr

Sa. und So.: 10 - 18 Uhr

Tipp

Kleine Einsteins mit zwei Jahren haben hier sicherlich ihren Spaß, aber so richtig spannend ist ein Besuch in der DASA erst für Kinder ab fünf Jahren!

Absoluter Lieblingsort für die ganze Familie!

Einmal einen Bagger steuern, den Setzkasten einer Druckmaschine begutachten, in die Welt der Roboter eintauchen oder die Ausrüstung eines Feuerwehrmanns inspizieren – all das ist in der DASA Arbeitswelt Ausstellung möglich.

Für uns ist ein Besuch immer eine Reise in die Kindheit, denn das Museum – früher lautete der Name noch "Deutsche Arbeitsschutzausstellung" – ist bei Schulklassen und Kindergeburtstagen sehr beliebt. 

Warum? In der DASA-Arbeitswelt werden Berufe von gestern, heute und morgen sehr anschaulich und super spannend präsentiert. Vieles darf ausprobiert und angefasst werden.

Die Ausstellung "Neue Arbeitswelten" wirkt wie eine Reise in die Zukunft. Sie ist sehr modern sowie hell gestaltet und echt interaktiv. An jeder Ecke schreit irgendein Ausstellungsstück geradezu danach, in Aktion gebracht zu werden. Das weckt die Neugierde, was wohl als nächstes dran ist... Der Teil über Berufe aus vergangenen Zeiten ist etwas dunkler, aber dafür auch uriger – und sehr weitläufig.

Zudem gibt es derzeit eine Sonderausstellung mit dem Titel "Gesichter der Arbeit", die bei vielen Menschen aus dem Ruhrgebiet Erinnerungen wecken wird: Fotos aus Ostberliner Industriebetrieben der 1970er und 1980er Jahre zeigen rauchende Schlote, Frauen in Kittelschürze und Männer im Blaumann.

Die Themen sind alle sehr spannend und das Mitmach-Konzept sehr unterhaltsam – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Wir freuen uns schon ganz dolle auf die kommenden Ausstellungen!

Außerdem

Für die Kleinsten ist die Kinderbaustelle der absolute Knüller. Betonmischer, Sandbagger oder ein "Baufahrzeug" laden die Kinder ein, auf ihrer eigenen Baustelle zu arbeiten. Ganz nebenbei lernen sie auch, wie wichtig Arbeitshandschuhe oder Schutzhelme sind - denn die sind auch hier Pflicht!